Grenzüberschreitende Dienstleistungen mit entsendeten Arbeitnehmern nach dem 01.01.2018

Juli 17, 2018

Soweit Sie nach dem 1.1.2018 im Ausland Leistungen erbringen, sind die Bestimmungen des Gesetzes über grenzüberschreitende Dienstleistungen zu beachten. Das neue Gesetz „erweitert“ den Anwendungsbereich von Entsendungen. Vor allem gilt ab 2018 für Entsendungen die Voraussetzung, dass die Tätigkeit des Dienstgeber gewöhnlich in Slowenien ausgeführt wird und dass der entsendete Mitarbeiter ein A1 Formular haben muss.

Es ist zu betonen, dass das Kriterium für die Abgrenzung zwischen Entsendungen und Dienstreisen die Art der Tätigkeit ist. Soweit Zweck der Dienstreise eine Verrichtung von Leistung im Tätigkeitsbereich des Dienstgebers ist, liegt grundsätzlich eine Entsendung vor.

Grenzüberschreitende Dienstlestungserbringung
Ihre Kontaktperson